Zur Diagnostik für Erkrankungen des oberen und unteren Gastrointestinaltraktes biete ich Ihnen die Möglichkeit in einer angenehmen Atmosphäre eine sanfte Gastroskopie und sanfte Coloskopie durchzuführen.

Wenn vom Patienten gewünscht, ist eine sanfte Narkose während den Untersuchungen heutzutage üblich.

Es ist notwendig vor der Untersuchung eine schriftliche Einverständnis einzuholen, nachdem wir über Risiken und Nebenwirkungen gesprochen haben. Fragen Sie mich, wenn Sie etwas nicht verstanden haben oder Zusatzinformationen haben möchten.

Für eine gute Sicht bei der Colonoskopie und damit einen guten Untersuchungserfolg für Sie ist eine gute Darmreinigung vor der Dickdarmspiegelung wesentlich.

Vorbereitung der Darmspiegelung mit MOVIPREP ®

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!

Bei Ihnen soll eine Dickdarmspiegelung (Koloskopie) durchgeführt werden. Ein wichtiger und ausschlaggebender Punkt für die Qualität und Aussagekraft einer Coloskopie ist die adäquate Vorbereitung des Darmes.
Sie sichern damit  den Erfolg der Untersuchung.

Sie sollten bitte schon 3 Tage vor Beginn der Vorbereitung Vollkornbrot, Müslizubereitungen und kernhaltiges Obst oder Gemüse (z.B. Kiwis, Tomaten, Weintrauben) meiden, da unverdaute Getreidekörner oder Kerne während der Untersuchung das Endoskop verstopfen könnten und somit die Untersuchung und auch die Sicht erschweren.

Tag vor der Untersuchung

Frühstück ist erlaubt!
Empfohlen: ballaststoffarme Nahrung(helles Brot), ungesüßter Kaffee o. Tee, Säfte (ohne Fruchtfleisch) keine Müslizubereitung, kein Vollkornbrot , kein kernhaltiges Obst oder Gemüße

Mittagessen ballastoffarm, am besten klare Suppe

Bis zur Untersuchung keine feste Nahrung mehr. Sie sollten in diesem Zeitraum klare Flüssigkeit bereitstellen, um Durst zu vermeiden. Mögliche Getränke sind Wasser , klare Suppen, Obstsäfte (ohne Fruchtfleisch), limonadenhaltige Getränke oder Tee ohne Milch). Diese Getränke können Sie bis spätestens eine Stunde vor der Untersuchung zu sich nehmen.

Zubereitung von MOVIPREP ®

Eine Packung MOVIPREP® enthält je 2 Beutel A und B.

Füllen Sie den Inhalt von je 1 Beutel A und B in ein Gefäß.
Geben Sie je 1 Liter Wasser hinzu.

Verrühren Sie das Ganze bis die Flüssigkeit nahezu klar ist. (Dies kann einige Minuten dauern.)
Stellen Sie die Flüssigkeit kalt.
TIPP: Trinken Sie MOVIPREP® gekühlt.

Sie haben jetzt 1 Liter Trinkwasser zubereitet. Bitte bereiten Sie den zweiten Liter am Tag der Untersuchung identisch vor.

Einnahme von MOVIPREP®

Vorabend:  16:00 – 20:00

Trinken Sie 1 Liter MOVIPREP® innerhalb von 1 bis 2 Stunden.
TIPP: Versuchen Sie alle 10 – 15 Minuten ein Glas zu trinken.

Ich empfehle unbedingt die zusätzliche Einnahme mindestens eines weiteren Liters frei gewählter klarer Flüssigkeit.

Nehmen Sie bitte zusätzlich Abends 1-2 Dragee Dulcolax®

 
Untersuchungstag:  ca. 4 Stunden vor der Untersuchung

Trinken Sie den zweiten Liter MOVIPREP® innerhalb von ca. 1 bis 2 Stunden.

Ich empfehle unbedingt die zusätzliche Einnahme mindestens eines weiteren Liters frei gewählter klarer Flüssigkeit.

Zwischen dem Ende der Vorbereitung und dem Beginn der Untersuchung sollte mindestens eine Stunde verstreichen, um eine vollständige Darmreinigung zu erzielen.

Kommen Sie ohne eigenen PKW zur Untersuchung, da Ihnen zur leichteren Durchführung der Untersuchung eine Beruhigungs- oder Narkosespritze verabreicht wird. Sie sind dadurch nach der Untersuchung für den Rest des Tages nicht mehr verkehrstüchtig. Bitte lasssen Sie sich in den Praxisräumen abholen, oder mit dem Taxi nach Hause fahren.
Sie dürfen ebenfalls keine weiteren Maschinen bedienen oder Verträge unterzeichnen!

Medikamente, die die Blutgerinnung beeinflussen (z.B. Thrombo-ASS/Aspirin, Marcumar®, Plavix, Eliquis, Brilique, Xarelto, Pradaxa) müssen rechtzeitig vor der Untersuchung abgesetzt werden.
Fragen Sie unbedingt nach, wie mit Ihrer Blutgerinnungshemmenden Therapie vorgegangen werden soll.
http://www.oeggh.at/files/doaks_endoskopie_2018.pdf

Weitere wichtige Informationen:

Bitte kommen Sie 30 Minuten vor der vereinbarten Untersuchungszeit.

Der durchschnittliche Aufenthalt beträgt ca. 2 Stunden.

Durch das Abführen ist es möglich, dass Ihr Analbereich Rötungen oder wunde Stellen aufweist. Benutzen Sie dann eine Wund- und Heilsalbe oder tragen Sie Vaseline auf.
Es empfiehlt sich, frische Unterterwäsche mitzubringen!
Kontaklinsenträger bitten wir, am Tag der Untersuchung eine Brille zu tragen.

Insulinpflichtige Patienten dürfen Traubenzucker nach der Untersuchung einnehmen. Bei Bedarf kann während der Abführmaßname Traubenzucker eingenommen werden.

Verhütung:

Die regelmäßige Einnahme der Antibabypille muss durch die Koloskopievorbereitung nicht unterbrochen werden. Jedoch ist zu beachten, dass durch die Abführmittel ein Empfängnisschutz nur unzureichend gewährleistet ist. Wir empfehlen zusätzliche Verhütungsmittel bis zum Ende des Zyklus!